Rezepte

Hier finden Sie leckere Rezeptideen aus unserem Newsletter.

Vanillekipferl

Zutaten für 40 Vanillekipferl

  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 75g gemahlene Mandel
  • 2 Vanilleschoten
  • 200g zimmerwarme Butter
  • Puderzucker aus Vollrohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eigelbe
  • 270g Dinkelmehl

Zubereitung

  1. Ofen vorheizen. Bei Ober-Unterhitze 180 Grad. Bei Umluft 160 Grad. Bei Gas Stufe 2-3.
  2. Gemahlene Mandeln und Haselnüsse in eine Pfanne ohne Fett hellbraun rösten und auf einem Teller abkühlen lassen.
  3. Eine Vanilleschote längs aufschneiden und auskratzen und gemeinsam mit der Butter, 80g Puderzucker und Salz glatt rühren.
  4. Eigelb kurz unter arbeiten. Danach Nüsse und Mehl hinzugeben und zu einem glatten Teig kneten. Den Teig zu Rollen mit etwa 3cm Durchmesser formen und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 2 Stunden kalt stellen.
  5. Teigrollen in ca. 1,5cm Scheiben schneiden. Zu Kipferl formen und auf mit Backpapier belegte Bleche setzten. Erneut 30 Minuten kalt stellen.
  6. Die Kipferl im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten 14-15 Minuten goldbraun backen. Verbleibende Vanilleschote aufschneiden und auskratzen. Mark mit restlichem Puderzucker gründlich mischen.
  7. Heiße Kipferl vom Blech sofort vorsichtig im Zucker wenden und danach auf einem Gitter abkühlen lassen. Nach dem abkühlen mit dem verbleibenden Zucker bestäuben.

 

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Beeren-Joghurt-Schichtdessert mit Kerne Mix

Zutaten für 4 Personen

  • 1/2 Limette
  • 300g gemischte Beeren (z.B. Brombeeren, Himbeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren)
  • 1 kleine Vanilleschote
  • 400g Joghurt (1,5g Fett)
  • 2EL Sonnenblumenkerne (30g)
  • 2EL Kürbiskerne (30g)
  • flüssiger Süßstoff (nach Belieben)

 

Zubereitung

  1. Die halbe Limette heiß abspülen, trockenreiben, die Schale fein abreiben und die Limette auspressen.
  2. Die Beeren verlesen, waschen und in eine Schüssel geben. 1 TL Limettenschale und 2 EL Limettensaft mit den Beeren vermengen.
  3. Nach Belieben mit Süßstoff abschmecken und anschließend die Hälfte der Beeren auf 4 Gläser verteilen.
  4. Die Vanilleschote längs halbieren, das Mark herauskratzen, mit dem Joghurt verrühren und die Hälfte des Joghurts auf den Beeren verteilen.
  5. Die restlichen Beeren mit dem restlichen Joghurt mit einem Stabmixer fein pürieren und im Anschluss auf die Gläser verteilen.
  6. Sonnenblumen- und Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Abkühlen lassen, über das Joghurt-Dessert streuen und servieren.

 

Schon gewusst?

Für die Blutbildung wichtige Nährstoffe sind beispielsweise Nährstoffe wie Eisen, Vitamin B12 und Biotin.

Mit bereits einer Portion dieses Desserts decken Sie 14% Ihres Eisen-, 13% Ihres Vitamin B12- und 14% Ihres Biotin Bedarfs!

 

Guten Appetit!

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Gesunder Petersiliensalat Rezept für den Frühling

Zutaten für 4 Personen:

  • Petersilie (frisch) 120 Gramm
  • Pfefferminze (frisch) 30 Gramm
  • Tomate/n 2 Stück / 250g
  • Zwiebel/n (rot) 1 Stück / 80g
  • Knoblauchzehe/n 2 Stück / 6g
  • Sesam 5 Esslöffel / 40g
  • Zitrone 1 Stück / 35g
  • Salz 1 Teelöffel / 5g
  • Pfeffer etwas / 2g
  • Koriander (gemahlen) etwas / 1g
  • Olivenöl (nativ) 6 Esslöffel / 45g

 

Zubereitung:

  1. Etwas Minze und zwei ganze Bund Petersilie waschen, von den Stielen zupfen und fein hacken.
  2. Sesam in eine beschichtete Pfanne geben und hellbraun rösten. Tomaten waschen, vierteln und Kerngehäuse entfernen. Tomaten in kleine Würfel schneiden. Knoblauch schälen und hacken.
  3. Zitrone auspressen und den Zitronensaft zusammen mit Öl, Sesam, Salz, Koriander, Pfeffer und Knoblauch verrühren.
  4. Petersilie, Tomaten und Dressing mischen. Petersiliensalat ca. 10 Minuten ziehen lassen. Mit Sesam bestreuen und servieren.

 

Schon gewusst?

Sesam steckt voller gesunder Inhaltsstoffe. Der spezielle Mineralstoff-Mix in den kleinen Samen stärkt Knochen und Herz, Eisen, Zink und Selen pushen das Immunsystem. 100 Gramm Sesamsamen enthalten rund 740 mg Calcium, 340 mg Magnesium, 10 mg Eisen, 8 mg Zink, 3 mg Vitamin E, dazu Folsäure und Selen. Dazu die vitalstoffreiche Petersilie mit 3,5 mg Eisen pro 100 g – eine hervorragende Kombination!

Guten Appetit!

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Spaghetti in Walnussbutter

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g Spaghetti
  • 100 g Butter
  • 100 g Walnüsse gehackt
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • nach Geschmack: Chili, Knoblauch und frisch geriebener Parmesankäse

Zubereitung:

  1. Die Spaghetti kochen.
  2. Butter zerlassen und die Walnüsse darin bräunen lassen.
  3. Die inzwischen al dente gekochten Spaghetti hinzufügen gut durchschwenken, mit Salz und Pfeffer würzen und nach Geschmack mit Chilli und Knoblauch abschmecken.
  4. Frisch geriebener Parmesankäse und ein grünen Salat runden das Gericht ab (mit dem Salat ist auch für die Folsäure gesorgt :)

 

Guten Appetit!

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Das gesunde Rote Linsen Kokosnusssuppe Rezept für den Winter

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Dose(n) (425 ml) Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 175 g rote Linsen
  • 1 Dose(n) (425 ml) Kokosnussmilch
  • 600 ml Gemüsebrühe (Instant)
  • 2-3 TL Chilipulver
  • 1-2 TL Kurkuma
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Kokosnuss
  • Koriander

 

Zubereitung:

  1. Tomaten in einen Durchschlag gießen. Saft auffangen. Tomaten klein schneiden. Knoblauch und Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Öl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und 1 Minute unter Wenden andünsten.
  2. Linsen, Tomaten, Tomatensaft, Kokosmilch und Gemüsebrühe zugeben. Aufkochen und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Mit Chili und Kurkuma würzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Inzwischen Kokosnuss aus der Schale lösen, mit einem Sparschäler in dünne Streifen schneiden.
  3. Auf ein Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 10 Minuten rösten. Zwischendurch wenden. Fertige Suppe in Schalen anrichten. Mit Kokosnusschips und Koriander garnieren.
  4. Übrige Kokosnuss anderweitig verwenden.

 

Schon gewusst?

Kokoswasser stammt aus der Frucht der Kokospalme, der Kokosnuss. Das Kokoswasser ähnelt stark dem Blutplasma und wurde tatsächlich schon im zweiten Weltkrieg an der Pazifikfront aus der Not heraus als Blutplasma-Ersatz eingesetzt. Kokoswasser ist dank eines einmaligen Filtersystems innerhalb der Kokosnuss frei von Verschmutzungen und Bakterien. Somit ist es steril und zudem isotonisch. Es besitzt einen ähnlichen Salz- und Nährstoffgehalt wie echtes Blutplasma.

 

Guten Appetit!